Agnes

 

Name: Agnes

Darstellung: Franke
Agnes stammt aus dem Geschlecht der Staufer aus dem Würzburger Umland.
Die Staufer (früher gelegentlich auch Hohenstaufen genannt) waren ein Adelsgeschlecht, das vom 11. bis zum 13. Jahrhundert mehrere schwäbische Herzöge und römisch-deutsche Könige und Kaiser hervorbrachte. Der nicht zeitgenössische Name Staufer leitet sich von der Burg Hohenstaufen auf dem am Nordrand der Schwäbischen Alb bei Göppingen gelegenen Berg Hohenstaufen ab. Die bedeutendsten Herrscher aus dem Adelsgeschlecht der Staufer waren Friedrich I. (Barbarossa), Heinrich VI. und Friedrich II.

Stand: freie Frau
Frauen aller Stände wurden während der gesamten Epoche des Mittelalters als Menschen minderer Art angesehen und als dem Mann untergeordnet definiert. Dieses Urteil wurde vor allem theologisch, aber auch philosophisch begründet.
Diese Lage führte für die Frauen zu Konsequenzen in allen Lebensbereichen. Ein weiterer wichtiger Aspekt war die Zugehörigkeit der Frau zum jeweiligen Stand. Höhere persönliche Entfaltungsmöglichkeiten sowie auch Teilhabe an politischer Macht waren den weiblichen Angehörigen des Adels und den Frauen vorbehalten, die in Klöstern und Stiften leitende Funktionen ausübten.

Zeit: 1160

Region/Herkunft: Franken