Arko

Name: Arko

Darstellung: Englischer Bogenschütze
Langbogenschützen waren hoch spezialisierte Einheiten mit hohem Ausbildungsaufwand. Ausgebildete Langbogenschützen konnten bis zu zehn Pfeile pro Minute über Reichweiten von bis zu 200 m abschießen.
Dabei wurde vermutlich mehr Wert auf die Menge als auf die Genauigkeit gelegt, da in einer Schlacht wohl eher Gebiete beschossen wurden als Einzelziele. 1.000 Schützen konnten so in der Minute 500 kg Pfeile verschießen. Dieser immense Verbrauch hielt einen ganzen „Industriezweig“ am Leben, von dem viele Berufsstände existierten. Nicht nur die Bogenbauer (bowyer) und Pfeilmacher (arrowsmith, fletcher), sondern auch Schmiede, Seilereien (stringer, stringfellow), Holzhändler, Fuhrbetriebe etc. Einige dieser Berufsbezeichnungen leben noch heute als englische Familiennamen weiter.

Stand: Hauptmann
Im ausklingenden Mittelalter war der Feldhauptmann alleine der Anführer (das Haupt) einer Einheit die in der Regel auch von ihm bezahlt und unterhalten wurde. Die Größe eines Verbandes oder Einheit die von einem Hauptmann angeführt wurde konnte stark variieren.

Zeit: 1346


Region/Herkunft: England